Die Gewinner des Schüler-Designwettbewerbs stehen fest!

Mit einer Mütze begann 2001 die Erfolgsgeschichte des Tirol Shops, und genau jene Mütze steht auch im Mittelpunkt des 20-Jahr-Jubiläums:  Tirols Schülerinnen und Schüler wurden im Rahmen eines Zeichenwettbewerbs dazu eingeladen, ihre Neuinterpretation des Bestsellers „Star-Mütze“ zu gestalten.

A Star is born...

Über 1500 Einreichungen gab es, die Preise für die besten Entwürfe wurden in mehreren Kategorien vergeben: „Kids“, „Teens“ und „Publikumspreis“

Bei den „Kids“ und „Teens“ wurden jeweils zwei Modelle von einer unabhängigen Jury zum Sieger gekürt: 

Jeweils ein Modell in der Kategorie „Kids“ und „Teens“, welches auch tatsächlich realisiert wurde und im Tirol Shop erhältlich ist. Zudem wurde auch noch jeweils ein Modell aus der Kategorie „Kids“ und „Teens“ für den kreativsten Entwurf gekürt, das jedoch nicht käuflich erhältlich sein wird.

Die Publikumslieblinge in den Kategorien Kids und Teens wurden nun mittels Online-Abstimmung ermittelt. 

Gewinner Kids

Mateja Matic - Volksschule Wildermieming

Gewinner Teens

Johannes Hellroth - Akademischen Gymnasium Innsbruck

Gewinn

Die beiden Gewinner erhalten einen Gutschein für den Tirol Shop, und auch ihre Klassenkameraden profitieren – sie bekommen alle eine Tirol-Mütze geschenkt.

Resümee

In Summe nahmen über 1500 Schülerinnen und Schüler vom Außerfern über Osttirol bis ins Zillertal am Wettbewerb teil.

Bei Durchsicht aller Einreichungen wurde klar: auch Tirols Kinder und Jugendliche assoziieren das Land und die Marke stark mit den Themen „Berg“ und „Adler“ – Elemente, die offenbar nicht nur dem traditionellen Bild Tirols zugeordnet werden, sondern auch von der Jugend gerne noch zitiert werden.

Knappe Entscheidung

Die Entscheidung in der Kategorie Teens war übrigens sehr knapp, mit nur sechs Stimmen Rückstand wurde der Entwurf von Maria Santoro Smekal, Pia Reiter und Mona Seehauser vom BRG Sillgasse auf Platz zwei gewählt.

„Ein herzliches Dankeschön gilt allen Teilnehmern, aber natürlich auch allen Lehrern, die den Wettbewerb unterstützt haben!“
Claudia Pichler
Geschäftsführung