Mantel "Ida"
Mantel "Ida" aus SommerwalkMantel "Ida" aus Sommerwalk
  • Mantel "Ida" aus Sommerwalk
  • Leichter Sommermantel "Ida"
  • Mantel "Ida" mit Einschubtaschen
  • Mantel "Ida" mit Reverskragen
  • Mantel "Ida" und T-Shirt "Gaby"

Mantel "Ida"

222,50 €
  • leichter Mantel aus feinem Sommerwalk
  • gewalkt mit reinem Wasser, hergestellt in Tirol
  • fallender Reverskragen
  • zwei Knöpfe auf der Vorderseite
  • zwei Einschubtaschen
  • 100% Schurwolle
Farbe
Größe
Menge
Nur noch wenige Teile verfügbar

Ideal für kühlere Sommerabende ist der leichte Mantel „Ida“ aus feinem Sommerwalk. Der fallende Reverskragen endet mit zwei Köpfen, dadurch kann der Mantel auch geschlossen getragen werden. Die reine Schurwolle verleiht dem Mantel robuste und formstabile Eigenschaften, während er mit temperaturausgleichendem Tragekomfort begeistert. In den zwei großen Einschubtaschen finden Utensilien wie Telefon, Schlüssel und Geldtasche Platz. Produziert wird dieser leichte Sommermantel von dem Traditionsunternehmen Stapf mit Standort in Wörgl/Tirol. 

Mehr über Stapf erfahren...

Wir waren übrigens bei STAPF zu Besuch und haben einen Blick in die Produktion geworfen - hier könnt ihr euch das Video anschauen:

114727-00
1 Artikel

Technische Daten

Farben
Beige

Der Mantel „Ida“ ist in den Größen 34-44 erhältlich.

Material: 100% Schurwolle

Generell gilt: Kleidung aus Wolle sollte nur gewaschen werden, wenn es wirklich notwendig ist. Meistens reicht es schon, die Woll- oder Merino-Kleidung an die frische Luft zu hängen.

  • kalt bei 20 Grad im Wollwaschprogramm waschen
  • Schonwaschgang - wichtig ist eine niedrige Drehzahl (ca. 600 Umdrehungen pro Minute)
  • Normalwaschmittel ohne das Enzym Protease und ohne Weichspüler – oder Haarshampoo oder Baby-Shampoo!
  • keinesfalls Bleichmittel oder Weichspüler hinzufügen
  • nicht in den Trockner geben - stattdessen liegend an der Luft trocknen lassen
  • Bügeln ist bei Wolle nicht notwendig
  • Maschinenwäsche vorziehen. Willst du deine Woll-Produkte trotzdem händisch waschen, achte darauf, nicht zu kneten oder zu wringen - ansonsten kann es zu Verfilzungen kommen

Ein paar Spezialtipps:
Maschinenwäsche wird der Handwäsche jedenfalls vorgezogen, da die Wolle per Hand zu stark bearbeitet wird. Willst du deine Woll-Produkte trotzdem händisch waschen, achte darauf, nicht zu kneten oder zu wringen – ansonsten kann es zu Verfilzungen kommen.
Wollsachen neigen zum Pilling. Ob in der Waschmaschine oder bei der Handwäsche – durch Reibung entstehen auf der Oberfläche kleine Knötchen. Diese Knötchen kannst du mit einem Fusselrasierer oder mit einer Nagelschere abschneiden. Keinesfalls die Knötchen und Fäden abreißen! Dadurch wird die Wollfaser beschädigt oder gar zerstört.
Wenn du die Wolle als kratzig empfindest, hilft ein auf den ersten Blick kurioser Tipp: Ab ins Gefrierfach. Packe das gute Stück in eine Plastiktüte und lege es über Nacht in den Gefrierschrank. Nach dieser Prozedur haben sich die Fasern zusammengezogen und fühlen sich dadurch weicher auf der Haut an.
Übrigens: Heller Essig im Spülwasser gilt als gutes Hausmittel, um die Farbe der Wolle aufzufrischen.

Dazu passend

Das könnte dir auch gefallen: