Damen Cardigan "Telfs"
  Strickjacke aus feinstem Merino-Baumwollgarn 
 gestrickt in der Tiroler Traditions-Manufaktur Stapf 
 mit feiner kontrastfarbiger Rollborte 
 weißer Herz-Berg-Stick im Brustbereich 
 Material: 55% Merinowolle, 45% Baumwolle

Damen Cardigan "Telfs"

139,90 €
  • Strickjacke aus feinstem Merino-Baumwollgarn
  • gestrickt in der Tiroler Traditions-Manufaktur Stapf
  • mit feiner kontrastfarbiger Rollborte
  • weißer Herz-Berg-Stick im Brustbereich
  • Material: 55% Merinowolle, 45% Baumwolle
Farbe
Größe
Menge

Eine für immer: Unsere leicht tailliert geschnittene Feinstrickjacke „Telfs“ ist ebenso zeitlos wie herrlich einfach zu kombinieren. Der Merinoanteil im Wollmix sorgt für ein edles, weiches und hautschmeichelndes Tragegefühl. Mit kleinem V-Kragen, kontrastfarbiger Rollborte und weißem Herz-Berg-Stick im Brustbereich. Wunderbar vielseitig!

NACHHALTIGE MODE, BEVOR DIESE ÜBERHAUPT „MODE“ WAR

Völlig unbeeindruckt von globalen Trends wird im Tiroler Unterland seit 1956 gestrickt und gewalkt: Das Wörgler Traditionsunternehmen Stapf produziert Oberbekleidung – und zwar solche, die nicht nur eine oder zwei Saisons überdauert, sondern Jahrzehnte! Leidenschaft und alte Handwerkskunst gepaart mit kurzen Wegen und sauberer, regionaler Produktion charakterisieren das Tun der Tiroler Kleidermacher – und zwar schon von Beginn an - lange, bevor überhaupt von Nachhaltigkeit in der Mode die Rede war …>>weiterlesen

Wir waren übrigens bei Stapf zu Besuch und haben einen Blick in die Produktion geworfen - hier könnt ihr euch das Video anschauen: https://youtu.be/js6uLqng3_s

113047-07
3 Artikel

Technische Daten

Farben
Blau
Grau

Besondere Bestellnummern

Der Cardigan „Telfs“ ist leicht tailliert geschnitten und in den Größen 34-44 erhältlich.

Material: 55% Merinowolle, 45% Baumwolle

Merinowolle waschen

Um Merinowolle von Gerüchen zu befreien, genügt es, das Kleidungsstück ein paar Stunden an einem geschützten Platz in die frische Luft zu hängen oder auch ins Bad, während man heiß duscht. Beides gibt dem Kleidungsstück seine Frische zurück. 

Da Wolle über einen "Selbsterholungseffekt" verfügt, sorgt die Luftfeuchtigkeit dafür, dass sich auch Falten von alleine wieder aushängen. Der Grund dafür ist die hohe Elastizität und natürliche Sprungkraft der Wollfasern. Oberflächenschmutz lässt sich am besten durch Ausschütteln oder leichtes Bürsten entfernen. 

Kleidungsstücke, die man direkt auf der Haut trägt, sollten dennoch von Zeit zu Zeit von Hand gewaschen werden: am besten von links, im Handwaschbecken, mit lauwarmem Wasser und mit einem speziellen, schonenden Wollwaschmittel. Mit flüssigem Wollwaschmittel besteht keine Gefahr, dass Waschmittelrückstände in den Wollfasern zurückbleiben. Wichtig beim Waschen von Wolle ist, nicht zu drücken oder zu reiben. Auf keinen Fall sollte ein Wollkleidungsstück ausgewrungen werden, da dies die Fasern schädigt – optimal ist liegende Trocknung, ausgebreitet auf einem Frotteehandtuch.

Die meisten Waschmaschinen verfügen über ein Woll-Wiege-Programm (spezielles Woll-Waschprogramm). Dabei gibt es keine vollen Trommelumdrehungen. Das Kleidungsstück wird wie in einer Wiege hin und hergeschaukelt. Das schont die Fasern. Sobald die Waschmaschine fertig ist, nimmt man das Kleidungsstück heraus und breitet es flach auf einem Frotteehandtuch aus. Auf keinen Fall sollte man Merinowolle im Trockner trocknen.

Das könnte dir auch gefallen: