Herren Strickweste "Axams"
  attraktiver links/links-Strick auf der Vorderseite 
 Rückenteil aus feinem Lambswool- und Baumwoll-Walk 
 in Tirol gefertigt 
 angenehme Trage-Eigenschaften 
 in Anthrazit: mit Adler-Stick auf der linken Brust 
 in Marine: mit weißem Berg-Stick im Brustbereich 
 Material: 55% Merino, 45% Baumwolle

Herren Strickweste "Axams"

129,90 €
  • attraktiver links/links-Strick auf der Vorderseite
  • Rückenteil aus feinem Lambswool- und Baumwoll-Walk
  • in Tirol gefertigt
  • angenehme Trage-Eigenschaften
  • in Anthrazit: mit Adler-Stick auf der linken Brust
  • in Marine: mit weißem Berg-Stick im Brustbereich
  • Material: 55% Merino, 45% Baumwolle
Farbe
Größe
Menge
Nur noch wenige Teile verfügbar

Gut gekleidet zu sein bedeutet für Männer nicht zwangsläufig, ein Sakko tragen zu müssen. Die Herren-Weste „Axams“ ist ein stilvoller Klassiker– die hochwertige Materialkombi sowie die schmucken Metallknöpfe sorgen gleichermaßen für einen hohen Tragekomfort wie eine edle Optik. Der atmungsaktive Merino-Baumwoll-Walk ist temperaturausgleichend, strapazierfähig und äußerst bequem. Und das Beste: Mit der Weste „Axams“ bist du nicht nur für viele Gelegenheiten schick gekleidet, sondern genießt gleichzeitig perfekte Bewegungsfreiheit.

Über STAPF

„STAPF“ produziert seit 1955 in der Tiroler Kleinstadt Wörgl hochwertige Strick- und Walkjacken aus Wolle – vom Dirndl-Jäckchen bis zum Lederhosen-Janker – für Damen, Herren und Kinder. Das Traditionsunternehmen „STAPF“ ist Spezialist für den klassischen Bergbauern- und Trachtenstoff „Walk“ und damit ein idealer Kooperationspartner für den „Tirol Shop“...>>weiterlesen

Wir waren übrigens in der Wörgler Manufaktur zu Besuch und haben einen Blick in die Produktion geworfen - hier könnt ihr euch das Video anschauen: https://youtu.be/js6uLqng3_s

113050-06
1 Artikel

Technische Daten

Farben
Blau
Grau

Besondere Bestellnummern

Die Weste „Axams“ ist klassisch geschnitten und in den Größen S-XXL erhältlich.

Material: 55% Merinowolle, 45% Baumwolle

Merinowolle waschen

Um Merinowolle von Gerüchen zu befreien, genügt es, das Kleidungsstück ein paar Stunden an einem geschützten Platz in die frische Luft zu hängen oder auch ins Bad, während man heiß duscht. Beides gibt dem Kleidungsstück seine Frische zurück. 

Da Wolle über einen "Selbsterholungseffekt" verfügt, sorgt die Luftfeuchtigkeit dafür, dass sich auch Falten von alleine wieder aushängen. Der Grund dafür ist die hohe Elastizität und natürliche Sprungkraft der Wollfasern. Oberflächenschmutz lässt sich am besten durch Ausschütteln oder leichtes Bürsten entfernen. 

Kleidungsstücke, die man direkt auf der Haut trägt, sollten dennoch von Zeit zu Zeit von Hand gewaschen werden: am besten von links, im Handwaschbecken, mit lauwarmem Wasser und mit einem speziellen, schonenden Wollwaschmittel. Mit flüssigem Wollwaschmittel besteht keine Gefahr, dass Waschmittelrückstände in den Wollfasern zurückbleiben. Wichtig beim Waschen von Wolle ist, nicht zu drücken oder zu reiben. Auf keinen Fall sollte ein Wollkleidungsstück ausgewrungen werden, da dies die Fasern schädigt – optimal ist liegende Trocknung, ausgebreitet auf einem Frotteehandtuch.

Die meisten Waschmaschinen verfügen über ein Woll-Wiege-Programm (spezielles Woll-Waschprogramm). Dabei gibt es keine vollen Trommelumdrehungen. Das Kleidungsstück wird wie in einer Wiege hin und hergeschaukelt. Das schont die Fasern. Sobald die Waschmaschine fertig ist, nimmt man das Kleidungsstück heraus und breitet es flach auf einem Frotteehandtuch aus. Auf keinen Fall sollte man Merinowolle im Trockner trocknen.

Das könnte dir auch gefallen: