Sakko "Maximilian"
Sakko "Maximilian"Sakko "Maximilian"
  • Sakko "Maximilian"
  • Sakko "Maximilian" getragen
  • Sakko "Maximilian" und Mantel "Anjela"

Sakko "Maximilian"

295,00 €
  • Sakko aus feinstem Merino-Baumwoll-Walk
  • gewalkt mit reinem Wasser in der Tiroler Manufaktur STAPF
  • hellgrauer Innenkragen
  • aufgesteppte Brusttasche aus Loden 
  • zwei Seitentaschen
  • moderne, offenkantige Verarbeitung
Farbe
Größe
Menge
Nur noch wenige Teile verfügbar

Lässig und elegant zeigt sich das Sakko „Maximilian“. Gefertigt von der Tiroler Manufaktur STAPF, ist diese vielseitig einsetzbare Herrenjacke der perfekte Begleiter für Freizeit und Job. Robuste Schurwolle auf der Außenseite und feinstes Merino-Baumwoll-Futter machen das Sakko gleichermaßen funktionell wie angenehm zu tragen, während die aufgesteppte Brusttasche aus Loden, zwei Seitentaschen und die moderne, offenkantige Verarbeitung für einen authentischen Look sorgen.

Mit STAPF können wir uns über eine weitere, erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem kompetenten Tiroler Partner freuen: Die Firma produziert seit 1955 hochwertige Strick- und Walkjacken aus Wolle. Das Traditionsunternehmen aus Wörgl ist Spezialist für den klassischen Bergbauern- und Trachtenstoff „Walk“ und begeistert mit Leidenschaft und Expertise.

>> Erfahre mehr über Stapf

114580-02
1 Artikel

Technische Daten

Farben
Beige

Das Sakko „Maximilian“ ist klassisch geschnitten und in den Größen S-XXL erhältlich.

Material: Sakko aus feinstem Merino-Baumwoll-Walk

Generell gilt: Kleidung aus Wolle sollte nur gewaschen werden, wenn es wirklich notwendig ist. Meistens reicht es schon, die Woll- oder Merino-Kleidung an die frische Luft zu hängen.

  • kalt bei 20 Grad im Wollwaschprogramm waschen
  • Schonwaschgang - wichtig ist eine niedrige Drehzahl (ca. 600 Umdrehungen pro Minute)
  • Normalwaschmittel ohne das Enzym Protease und ohne Weichspüler – oder Haarshampoo oder Baby-Shampoo!
  • keinesfalls Bleichmittel oder Weichspüler hinzufügen
  • nicht in den Trockner geben - stattdessen liegend an der Luft trocknen lassen
  • Bügeln ist bei Wolle nicht notwendig
  • Maschinenwäsche vorziehen. Willst du deine Woll-Produkte trotzdem händisch waschen, achte darauf, nicht zu kneten oder zu wringen - ansonsten kann es zu Verfilzungen kommen

Ein paar Spezialtipps:
Maschinenwäsche wird der Handwäsche jedenfalls vorgezogen, da die Wolle per Hand zu stark bearbeitet wird. Willst du deine Woll-Produkte trotzdem händisch waschen, achte darauf, nicht zu kneten oder zu wringen – ansonsten kann es zu Verfilzungen kommen.
Wollsachen neigen zum Pilling. Ob in der Waschmaschine oder bei der Handwäsche – durch Reibung entstehen auf der Oberfläche kleine Knötchen. Diese Knötchen kannst du mit einem Fusselrasierer oder mit einer Nagelschere abschneiden. Keinesfalls die Knötchen und Fäden abreißen! Dadurch wird die Wollfaser beschädigt oder gar zerstört.
Wenn du die Wolle als kratzig empfindest, hilft ein auf den ersten Blick kurioser Tipp: Ab ins Gefrierfach. Packe das gute Stück in eine Plastiktüte und lege es über Nacht in den Gefrierschrank. Nach dieser Prozedur haben sich die Fasern zusammengezogen und fühlen sich dadurch weicher auf der Haut an.
Übrigens: Heller Essig im Spülwasser gilt als gutes Hausmittel, um die Farbe der Wolle aufzufrischen.